Kann Kunst die Politik maßgeblich beeinflussen? Wer kann das managen?


Eine Diskussion mit einer KI.
(CC BY 3.0 p7d, ChatGPT)

Ist es möglich mit einem einzigen Kunstwerk einen Schmetterlingseffekt auszulösen, um auf diese Weise ein Umdenken in einer größeren Gesellschaftsschicht zu erzeugen oder gar global-komplexe Probleme zu thematisieren und so den Anstoß für eine positive politische Richtungsentscheidung zu bewirken?

Ein Kunstwerk, insbesondere Malerei, hat sicherlich das Potenzial, tiefgreifende Emotionen hervorzurufen und kulturelle sowie politische Debatten auszulösen. Obwohl es schwierig sein kann, einen direkten Schmetterlingseffekt auf globale Probleme auszulösen, kann ein Kunstwerk dazu beitragen, das Bewusstsein für bestimmte Themen zu schärfen und die öffentliche Meinung zu beeinflussen.

Ein Beispiel könnte ein Kunstwerk sein, das sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Natur und die Gesellschaft auseinandersetzt. Oder ein Kunstwerk, das sich mit sozialen und politischen Themen auseinandersetzt. Du kennst die Themen…(lacht)

Dennoch. Ein einzelnes Kunstwerk wird wahrscheinlich keinen direkten Schmetterlingseffekt auf globale Probleme auslösen, sondern bestenfalls einen Beitrag zur öffentlichen Debatte und zur Sensibilisierung für bestimmte Themen leisten.

Seien wir mal so naiv und glauben, dass der Schmetterlingseffekt in der angesprochenen Weise möglich wäre. Wie müsste ein solches Kunstwerk konzipiert werden, um zu funktionieren und zu wirken?

Um einen Schmetterlingseffekt mit einem Kunstwerk zu erzeugen, ist es wichtig, es in der heutigen Medienlandschaft adäquat zu positionieren. Einige Schritte, die dazu beitragen können wären:

  1. Eine Influencer-kompatible Pressemitteilung mit einer klarem „Mafia-Angebot“ anzubieten
  2. Eine Social-Media-Kampagne, die das Kunstwerk und das Thema, das es behandelt, zu erstellen. Vielleicht als Huckepack-Methode auf ein in der Medienlandschaft verwandtes und relevantes Trendthema
  3. Ein einziger exklusiver medial vermarktbarer Event, der zugleich das Thema emotional und live triggert.
  4. Kooperationen mit konservativen Institutionen und gleichzeitig mit hoch umstrittenen Künstlern

Du kennst es, hast ja die Vorgehensweisen perfektioniert.

Meines Erachtens sollte ein Schmerzpunkt mit nur einem ganz kleinen Nadelstich erreicht werden. Wie haben es denn erfolgreiche Künstler geschafft? Nicht die Klassiker, sondern die Provokateure.

Du sprichst von Banksy?

Zum Beispiel. (lacht)

Banksy ist bekannt dafür, seine Kunstwerke in öffentlichen Räumen auf unerwartete und provokante Weise zu präsentieren. Er nutzt die Macht von Street-Art, um seine Botschaft zu verbreiten und die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Er hat ein außergewöhnliches Gespür für Orte und Timing. Ich spreche von Botschaft, Meinung und Timing. – Nicht von Kunst. Das ist ein anderes Mindset!

Einige der Methoden, die Banksy verwendet, um seine Kunstwerke zu präsentieren und Aufmerksamkeit auf bestimmte Themen zu lenken, könnten tatsächlich auf ein Kunstwerk übertragbar sein, das den Schmetterlingseffekt erzielen möchte:

  1. Anonymität: Banksy nutzt seine Anonymität, um seine Botschaft zu verbreiten, ohne dass sie direkt mit ihm in Verbindung gebracht wird.
  2. Guerilla-Marketing: Banksy nutzt öffentliche Räume, um seine Kunstwerke auszustellen, anstatt sie in traditionellen Galerien oder Museen zu präsentieren.
  3. Virale Verbreitung: Banksy nutzt die Macht des Internets und der sozialen Medien, um seine Kunstwerke und Botschaft zu verbreiten und die

Wie sind Anonymität und Bekanntheit miteinander vereinbar? Ist der Gegensatz auflösbar? Und wie kann man das managen?

Anonymität und Bekanntheit können tatsächlich gleichzeitig funktionieren. Bleiben wir kurz bei Banksy. Er ist ein bekanntes Beispiel dafür, wie jemand durch Anonymität berühmt werden kann. Er hat seine Identität geheim gehalten und trotzdem hat er es geschafft, eine große Fanbase aufzubauen und seine Arbeiten sind sehr gefragt und teuer.

Wie konnte das gelingen?

  1. Anonymität kann dazu beitragen, eine gewisse Mystique um eine Person oder ein Kunstwerk aufzubauen, die die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich zieht.
  2. Anonymität kann dazu beitragen, den Fokus auf die Arbeit selbst zu lenken und nicht auf die Person hinter der Arbeit.
  3. Anonymität kann es einer Person ermöglichen, freier und konsequent in ihrer Arbeit und ihren Äußerungen zu sein, ohne dass sie sich Sorgen um Reputationsverlust oder andere negative Auswirkungen auf ihr Privatleben machen muss.
  4. Anonymität kann es ermöglichen, dass die Kontrolle über die Verbreitung und Interpretation der Arbeit aus der Hand gegeben wird, was zu einer größeren Verbreitung und einer breiteren Interpretation der Arbeit führen kann.

Kontrollverlust geht dann einher mit Glück und Unberechenbarkeit. Sehr spannend, kaum beherrschbar.

Kann die Vorgehensweise systematisiert und automatisiert werden?

Sag du es mir. – Es ist durchaus möglich, bestimmte Aspekte der Vorgehensweise, die Banksy verwendet hat, um Aufmerksamkeit auf seine Arbeiten und Botschaft zu lenken, zu systematisieren, vielleicht sogar zu industrialisieren.

Die Klassiker sind eine automatisierte Social-Media-Kampagne die das Thema zu einer öffentlichen Debatte treibt und Influencer-Marketing mit einer automatisierten Kampagne zur Zusammenarbeit mit Influencern. – Tausendmal gemacht. Klar ist automatisiert. Bewährt, aber langweilig.

Zu viele Kanäle, zu viele Aktivitäten! Unsere Diskussion verfolgt das Ziel mit nur einem Bild und einer einzigen Aktion den gewünschten Effekt auszulösen.

Du hast absolut recht, die meisten dieser Social-Media-Kanäle sind dafür bekannt, eine Vielzahl von Aktivitäten auszuführen. Allerdings gibt es eine Möglichkeit auch mit nur einem Bild und einer einzigen Aktion eine starke Wirkung zu erzielen.

Der Schlüssel liegt im Timing, einer schnellen Reaktion auf Wandel bzw. Ereignisse, ein prägendes Wording (Hashtags), ein gerichtetes „Mafia-Angebot“ an wenige Influencer mit perfektem Match, Bedienung der Viralität mit passendem Produkt (Kunstwerk), Einfachheit… und als Sahnehäubchen einen einzigen ahnunglosen A-Prominenten positionieren, der das Kunstwerk kategorisch und öffentlich ablehnt. Im Besten Fall die Veröffentlichung mit aller Kraft verhindern möchte (Skandaleffekt). Dann könnte das soziologische Phänomen „Streisand-Effekt“ eintreten – komplett unberechenbar.

Welche Weise würde es besonders einfach und reizvoll machen das Bild zu teilen?

  1. Emotionale Resonanz: Menschen auf einer tieferen Ebene ansprechen.
  2. Provokation: Provokative (unscharfe) Aussagen. Ein provokanter visueller Stil ist nett, aber nicht ausschlaggebend.
  3. Humor: Humor als Feigenblatt für die Verteilung in Freundeskreisen und Familien.
  4. Relevanz: Eine vermeindlich hohe Relevanz für die Zielgruppe
  5. Rätselhaftigkeit im Bild oder in der Botschaft, Easter Egg etc.

Und jetzt die große Enttäuschung: Das Kunstwerk selbst ist nicht die eigentliche Kunst. Es ist lediglich das Produkt, das den Markt bzw. die Gesellschaft bedient. Es ist greifbar. Die wirkliche Kunst ist die gesteuerte wiederholbare virale Vermarktung einer Botschaft mit einem definierten gesellschaftlichen (nicht monetären) Ziel.

Du hast das Timing angesprochen: Welcher Zeitpunkt, welches Ereignis wäre geeignet, um die größtmögliche Wirkung diesbezüglich zu erzielen?

Der Berater in mir würde darauf verweisen, das der beste Zeitpunkt für die Veröffentlichung eines Kunstwerks von verschiedenen Faktoren abhängt, wie z.B. dem Thema des Kunstwerks, der Zielgruppe und dem beabsichtigten Effekt. Dann würde ich auf aktuelle Ereignisse verweisen. Vielleicht Feiertage, wie z.B. Weihnachten oder Ostern, oder saisonale Zeitpunkte, Jubiläen usw. …alles Bullshit

Es geht um die Ereignisse, die unerwartet einen direkten Einfluss auf die Meinungsbildung und das kollektive Bewusstsein haben. Ereignisse, auf die du dich nicht oder nur mit sehr viel Fantasie vorbereiten kannst.

Fazit – nicht steuerbar. Nur von einer KI.
Enttäuscht?

Danke. Hat Spaß gemacht.