Kategorie: Datenstrategie

  • Wie können Kommunen von der OZG-Cloud profitieren?

    Wie können Kommunen von der OZG-Cloud profitieren?

    Im Zusammenhang mit Fachverfahren bezieht sich die OZG Cloud darauf, dass bestimmte Verwaltungsprozesse und -anwendungen, die bisher lokal auf den Servern der Verwaltungen betrieben wurden, künftig in der Cloud betrieben werden sollen. Dadurch sollen die Verwaltungen flexibler und effizienter werden und die Nutzerinnen und Nutzer können von einem einfacheren und schnelleren Zugang zu Verwaltungsdienstleistungen profitieren. […]

  • Standard für öffentlichen Code – Was öffentlicher Code (public code) ist und wie man ihn umsetzt.

    Für Politiktreibende, Entscheidungsträger (Manager), Entwickler Automatische Übersetzung vom Draft V0.4.0 „Standard for Public Code“ github.com/publiccodenet/standard Lizenz:CC0 Technologische Souveränität …Wir sind der Meinung, dass die Software, die unsere Gesellschaft steuert, nicht länger eine Blackbox sein darf, die von externen Unternehmen kontrolliert wird, die die zugrunde liegende Logik, auf der ihre Software basiert, in proprietären Codebasen versteckt […]

  • RECHT DIGITAL: MASCHINENVERSTÄNDLICH
    UND AUTOMATISIERBAR

    RECHT DIGITAL: MASCHINENVERSTÄNDLICH UND AUTOMATISIERBAR Impuls zur digitalen Vollzugstauglichkeit von Gesetzen Resa Mohabbat Kar, Basanta E. P. Thapa, Simon Sebastian Hunt, Peter Parycek Dieses Werk steht, soweit die Beiträge nicht anders ausgezeichnet sind, unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Unported (CC BY 3.0) Lizenz.

  • Welche Punkte enthält der „9-Punkte-Plan“ für ein digitales Deutschland vorgestellt von Bundes-CIO Dr. Markus Richter

    Juli 2020 DIGITALE GESELLSCHAFT UND CYBER-SICHERHEIT IN DEUTSCHLAND UND EUROPA 1. Datenpolitik wirksam gestalten 2. Zusammenarbeit auf europäischer Ebene verstärken DIGITALE VERWALTUNG 3. Elektronische Identität etablieren 4. Digitale Verwaltungsleistungen ausbauen (OZG) 5. Verwaltung und verwaltungsinterne Dienste modernisieren 6. eGovernment-Einheit als Digital Innovation & Transformation Hub derBundesverwaltung etablieren („Service aus der Verwaltung für die Verwaltung“) 7. […]

  • Es geht um die digitale Zukunft Europas, um Werte und um digitale Souveränität.

    Heute hat die Europäische Kommission eine Mitteilung mit dem Titel „Gestaltung der digitalen Zukunft Europas“ veröffentlicht, ohne den Ausdruck „Digitale Souveränität“ zu nennen und dennoch schwingt das Thema in vielen Zeilen mit.

  • Der Daten-„Schatz“ darf nicht nur der Industrie nützen.

    Für die Digitale Souveränität Europas braucht es einen europäischen Markt für Industriedaten, erklärt der EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton in seinem heutigen Standpunkt. Die Gesellschaft insgesamt muss von der Datenrevolution profitieren: Das Gesundheitssystem, öffentliche Daseinsvorsorge und Maßnahmen zum Umwelt- und zum Klimaschutz sind dringend auf eine bessere Datenbasis für Entscheidungen angewiesen. Wir Menschen sollen durch mehr und […]

  • Wo stehen wir beim Thema Datennutzung in Deutschland? Die Expertenrunde zur Datenstrategie: Prof. Dr. Boris Otto

    Am 23. Januar 2022 haben im Bundeskanzleramt Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über die Datenstrategie der Bundesregierung beraten. Die zentrale Frage lautete: Wie können wir in Deutschland Daten verantwortungsvoll und innovativ nutzen? Einige Statements möchte ich hier gerne in Form einer überarbeiteten Transkription festhalten. Link zum Video

  • Schiffsregister digital: In 12 Monaten von der Kogge zum modernen Schiff

    Zuerst erschienen im II-Magazin 04 Noch vor wenigen Jahren klapperten in der Schiffsregisterabteilung des Amtsgerichts Hamburg die Schreibmaschinen. In einem ehrlichen Dialog wird von der radikalen, digitalen Neuausrichtung im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen und unter Einbeziehung der Kunden berichtet. In Deutschland existieren 22 Binnenschiffsregister und 14 Seeschiffsregister. Hamburg verantwortet mit einem Bestand von über 7.000 Schiffen […]